Questo sito richiede di avere JavaScript abilitato.

Dr. Frank Nienstedt - Lebenslauf - Dr. Frank Nienstedt

Dr. Frank Nienstedt – Lebenslauf

geboren am 11.10.1954 in Hamburg, verheiratet, drei Kinder.

1973-76      Studium der Physik an der Universität Hamburg

1976-82      Studium der Medizin an der Universität Pavia

1982-87      Facharztausbildung in Allgemeiner Chirurgie an der Universität Pavia

1988-93      Facharztausbildung in Orthopädie an der Universität Mailand

1989-90      Fellowship an der Abteilung für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Unfallkrankenhaus Hamburg (Chefarzt Prof. D. Buck-Gramcko)

1997             Europäisches Diplom für Handchirurgie (FESSH)

1987-93       Assistenzarzt an der Abteilung für Orthopädie des Regionalkrankenhauses Bozen

1993-98       Oberarzt an der Abteilung für Orthopädie des Regionalkrankenhauses Bozen

1998-02       Privatärztliche Tätigkeit an der Marienklinik in Bozen

2004             Präsident des 42. Nationalen Kongresses der Italienischen Gesellschaft für Handchirurgie (SICM) in Meran

2005-09       Mitglied des Vorstandes der Italienischen Gesellschaft für Handchirurgie (SICM)

2002-12        Leiter der Sektion für Handchirurgie an der Abteilung für Orthopädie des Krankenhauses Tappeiner in Meran

seit 2012       Privatärztliche Tätigkeit an der St. Anna Klinik in Meran und an der Bonvicini Klinik in Bozen

Studienaufenthalte

Kiel (Prof. Blauth), Wien (Prof. Millesi), Baden-Baden (Prof. Haussmann), Minnesota Mayo-Clinic (Prof. Bishop), Wrightington (Prof. Stanley), Bad Neustadt (Prof. Lanz).

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Zahlreiche wissenschaftliche Vorträge auf nationalen und internationale Kongressen, insbesondere im Bereich der Handgelenkspathologie.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Journal of Hand Surgery (British and European Volume), Journal of Hand Surgery (American Volume), Orthopaedics and Traumatology, Rivista di Chirurgia e Riabilitazione della Mano e dell’Arto Superiore, Lo scalpello
Trattato di Chirurgia della Mano, Verduci Editore 2007
Mitautor des Kapitels: „Fratture del Radio Distale (distale Radiusfrakturen)”.

 

Didaktische Tätigkeiten

Dozent des Postgraduate-Fernlehrgangs der Società Italiana di Chirurgia della Mano

Dozent bei der Scuola Provinciale Superiore della Sanità Claudiana in Bozen, die mit der Römischen Sacro Cuore-Universität zusammenarbeitet